2.1

Münster/Osnabrück


Der Flughafen Münster/Osnabrück wurde am 27. Mai 1972 offiziell eröffnet und 1986 als 12. Mitglied in den Kreis der internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland aufgenommen. Verhandlungen über den Ausbau der Start- und Landebahn des Flughafens begannen 1994 und im November 2011 einigten sich FMO und Naturschutzbund darauf, die Startbahn nur auf 3000 m zu verlängern und dafür den Eltingmühlenbach umzuleiten. Anfang November 2017 wurde bekannt gegeben, dass dieses Projekt nicht weiterbetrieben werden soll, weil die Entwicklung des Luftverkehrs in der jüngsten Vergangenheit und die kurz- und mittelfristigen Aussichten keinen akuten Bedarf erkennen lassen.

Aktuell werden über den Flughafen Linien- und Charterflugverbindungen unter anderem von Lufthansa, Germania, Sun Express und Eurowings angeboten.

Haupteingang bei Nacht © Flughafen Münster Osnabrück
© Flughafen Münster Osnabrück
© Flughafen Münster Osnabrück

Im Jahr 2017 lag das Fluggastaufkommen bei 960.000 Passagieren (lt. ADV-Verkehrszahlen)

Einzelbewertung

KRITERIUM Gewichtung Note
Approach and Runway 45% 2.1
Approach Type 40% 1.5
Approach Lighting 20% 2.5
Runway Lighting 20% 2.5
Runway Marking 10% 2.5
PAPI 10% 2.0
Preferential Runway
RWY Incursion Prevention 30% 2.0
TWY Ergonomie 50% 2.0
Stopbars 20% 2.0
Runway Guard Lights 20% 2.0
Runway-holding position marking 10% 2.0
RESA 10% 2.5
RESA 100% 2.5
Taxi & Parking 10% 2.0
Taxiway Markings & Lightings 70% 2.0
TORA-Signs 15% 2.0
Docking Guidance System / Final Parking 15% 2.0
Allgemeine Ausrüstung 5% 1.6
Skiddometer (Bremswertmessung) 10% 2.0
DME 10% 1.5
Windsack 40% 2.0
ATIS 40% 1.0
Teilnahme in LRST ja/nein 0.0
Gesamtnote 2.1